Bestattungsvorsorge

Es ist schwer genug einen geliebten Menschen gehen zu lassen – doch tritt der Todesfall einmal plötzlich ein und es war keine Gelegenheit für ein klärendes Gespräch mit den Angehörigen zum Thema „meine Beerdigung“, werden die Angehörigen ebenfalls mit der Unklarheit belastet nicht zu wissen, wie die Beerdigung ausgerichtet werden soll.

Mit einer Bestattungsvorsorge entlasten Sie Ihre Angehörigen, denn Sie geben den Hinterbliebenen mit Ihren im Vorsorgevertrag festgehaltenen Wünschen Sicherheit.

Blumen

In Großstädten ist zu beobachten, dass es zunehmend ältere Menschen gibt, die keine Angehörigen oder Freunde mehr haben, die im Falle des Todes die Beerdigung regeln könnten. Ist dieser Fall gegeben, wird das Ordnungsamt eingeschaltet und der Verstorbene in den meisten Fällen eingeäschert und anonym ohne Trauerfeier bestattet.

Die Bestattungsvorsorge dient dazu, dass Sie für sich selbst alle Wünsche bei der Pietät Ihres Vertrauens festhalten, um die Gewissheit zu haben, Ihre letzte Ruhe so zu verbringen, wie Sie es sich zu Lebzeiten vorstellten.

Im Rahmen der Bestattungsvorsorge ist eine Sterbegeldversicherung oder ein Sparbuch sinnvoll, um die Angehörigen nicht zusätzlich mit den Kosten der Beerdigung oder Bestattung zu belasten und um sicherzugehen, dass die Bestattung genauso abläuft wie im Vorsorgevertrag festgehalten.

Der Bestattungsvorsorgevertrag umfasst:

  • Bestattungsart
  • Bestattungsort
  • Gestaltung der Trauerfeier ( gegebenenfalls Musikauswahl, Blumen, Dekoration)
  • Sarg und Urne können im Voraus ausgewählt werden
  • Zeitungsanzeigen und Trauerkarten
  • Angehörige oder Bekannte die benachrichtigt werden sollen
  • Eventuelle Grabpflege
  • Formalitäten werden besprochen, damit nach dem Ableben alle Unterlagen bereitliegen, die wir benötigen

Gerne können Sie für ein unverbindliches Informationsgespräch auf uns zukommen – wir freuen uns auf Ihre Anfrage.